Eine bessere Cash Flow Planung in 5 Schritten

Fünf einfache Schritte, um Ihre Planung erfolgreicher zu machen. Sie fragen sich jetzt, wie eine Planung erfolgreich sein kann? Aus unserer Sicht indem sie einfach ist, wenig Zeit kostet und ihr künftigen Prioritäten und deren finanzielle Auswirkungen gut abbildet. Übrigens: Wenn Sie auf eine Planung verzichten, akzeptieren Sie möglicherweise zu scheitern.

Inhaltsverzeichnis

Liquiditätsmanagement und Liquiditätsplanung für Unternehmer

Fünf einfache Schritte, um Ihre Cashflow Planung erfolgreicher zu machen. Sie fragen sich jetzt, wie eine Planung erfolgreich sein kann? Aus unserer Sicht indem sie (1) einfach ist, (2) wenig Zeit kostet und (3) ihre künftigen Prioritäten und deren finanzielle Auswirkungen gut abbildet. Einen kompletten Einblick in die Grundlagen der Liquiditätsplanung haben wir in diesem Artikel erstellt.

Und hier geht es zu unserem kostenlosen Crash Kurs: Liquiditätsmanagement und Liquiditätsplanung für Unternehmer

Schritt 1: Denken Sie daran, dass die Cash Flow Planung ein Prozess ist

Das Ziel ist der Liquiditätsplanung ist es, aus Fortschritten zu lernen und nicht die Perfektion. Wenn Sie Schritt für Schritt in der Planung die vergangenen Monate mit Istzahlen ersetzen und die gewonnen Erkenntnisse nutzen, um Ihren Ansatz zu verfeinern, werden Sie sehen, dass Ihre Prognosen präziser werden. Das Wichtigste ist, zu beginnen! 

Schritt 2: Nutzen Sie Ihr Team

Beim Erstellen eines Cash Flow Plans ist es wichtig, unterschiedliche Perspektiven aus allen Bereichen Ihres Unternehmens zu berücksichtigen. Auf diese Weise können Sie nicht nur Ihre eigenen Planannahmen prüfen, sondern Sie schaffen auch ein gemeinsames Verständnis für die Prioritäten Ihres Unternehmens.

Schritt 3: Gehen Sie nicht davon aus, dass das, was zuvor passiert ist, wieder passiert

Und täglich grüßt das Murmeltier? Ihr Geschäftsverlauf folgt Jahr für Jahr demselben Muster folgt? Aber das bedeutet nicht unbedingt, dass sich das exakt so wiederholt. Prüfen Sie auch, ob Ihre finanziellen Mittel ausreichen, um z.B. etwaige Verzögerungen bei Zahlungen von Kunden ausgleichen zu können.

Schritt 4: Das Wichtigste ist, einen Ansatz zu wählen und zu beginnen

Es gibt viele, viele verschiedene Planmodelle in Excel und inzwischen auch ein paar Cash Flow Tools. Aus finanzieller und unternehmerischer Sicht geht es darum, nicht in eine Scheingenauigkeit zu verfallen. Unserer Erfahrung zeigt uns, dass eine gröbere Planung oft genauer und hilfreicher ist als ein komplexes statistisches Zahlengerüst.

Schritt 5: Suchen Sie nach den kleinen Verbesserungen

Kleine, schrittweise Veränderungen sind besser, als gleich gar nicht zu beginnen oder gleich zu Beginn die Perfektion anzustreben. Nicht vergessen, es geht am Ende des Tages um die berühmte Kristallkugel. Indem Sie Ihre Prognose im Laufe der Zeit verfeinern und das Erlernte auf Ihr Unternehmen anwenden, verbessern Sie Ihre finanziellen Entscheidungen und Ressourcen.

Und wichtig:

Wenn Sie auf eine Planung verzichten, akzeptieren Sie möglicherweise zu scheitern. Und das gilt insbesondere für die Cashflow Planung!

Credits: Photo by Jimi Filipovski on Unsplash

Jetzt COMMITLY kostenlos testen!

COMMITLY Liquidität Dashboard

Eines der Hauptprobleme von Unternehmen ist ein unzureichender Cash Flow. Deswegen ist eine Liquiditätsplanung für Unternehmer so wichtig. Eigentlich egal, mit welchem Tool die Planung gemacht wird.

Wir empfehlen natürlich COMMITLY als Liquiditätsplanung Tool, aber da sind wir wahrscheinlich vorbelastet ? Kann man übrigens 14 Tage kostenlos testen!