Liquiditätsmanagement der Zukunft aktiv gestalten

Unternehmen wollen immer stärker ihre Abhängigkeit von Kreditinstituten verringern und betrachten Liquidität zusehends als wertvollen Faktor, der nicht nur beobachtet, sondern aktiv gestaltet werden soll. Denn Fakt ist: Eine Steigerung des Unternehmenswertes durch Liquiditätsmanagement ist möglich - und sinnvoll.

Inhaltsverzeichnis

 

Unternehmen wollen immer stärker ihre Abhängigkeit von Kreditinstituten verringern und betrachten Liquidität zusehends als wertvollen Faktor, der nicht nur beobachtet, sondern aktiv gestaltet werden soll. Denn Fakt ist: Eine Steigerung des Unternehmenswertes durch Liquiditätsmanagement ist möglich – und sinnvoll.

Vorbei ist die Zeit, in denen der Unternehmenserfolg ausschließlich in Umsatz und Gewinn gemessen wurde. Warum? Weil zusehends der Cashflow und die Liquidität eines Unternehmens maßgeblich für die Bewertung bei Banken (und auf dem Finanzmarkt) sind. Gleichzeitig streben die Unternehmer danach, ihre Abhängigkeit von Kreditinstituten zu verringern: So können sie etwa im Falle von Liquiditätsüberschüssen ihre Geldmittel zur Lieferantenfinanzierung nutzen – anstatt sie einer Bank zur Anlage anzuvertrauen. Deshalb wird die Liquidität des Unternehmens mittlerweile als eigenständige Ressource angesehen, die – wie alle Ressourcen – auch zur Steigerung des Unternehmenswertes eingesetzt werden sollte. Doch wie?

Denn Achtung: Liquidität ist eine knappe Ressource! Studien zeigen, dass gerade kleine Unternehmen ein geringes Liquiditätspolster haben, auf das sie zurückgreifen können. Damit ist klar, dass Liquidität nicht nur eine Ressource ist, die passiv verwaltet werden, sondern eine, die bewusst und aktiv gemanagt werden sollte. Nur mit einem individuellen Cash- und Liquiditätsmanagement können Unternehmen auch nachhaltig einen Mehrwert aus der Ressource „Liquidität“ erzielen.

Aktiv steuern und planen – wirklich mit Excel?

Viele Unternehmen nutzen das MS Office Tool Excel für alle möglichen Zwecke – auch für die Finanzplanung. Dabei ist Excel ein unglaublich starres Anwendungstool, das nicht dafür geschaffen wurde, so dynamische Prozesse wie Cashflow- und Liquiditätsmanagement festzuhalten. Was bleibt, ist auch immer die Frage, ob denn die übertragenen Daten auch richtig sind! Wurde ein Fehler gemacht? Hat der Import funktioniert? Eine wirklich gute Excel Tabelle ist etwas sehr zeitraubendes, da manuell, und noch dazu höchst fehleranfällig.

Commitly effektiv nutzen

Um ein Unternehmen und seine Liquidität aktiv zu steuern, braucht es einen kontinuierlichen und vor allem aktuellen Blick auf alle Veränderungen und Abweichungen vom Liquiditätsplan. Denn diese sind Anzeichen dafür, dass es Zeit zum Handeln ist – die Liquidität muss also selbstständig gesteuert werden. In Commitly erkennt man sofort, welcher Planposten etwa überschritten wurde, welche Ausgaben in den nächsten Monaten auf das Unternehmen zukommen, welche Investitionen geplant sind und welche Einnahmen zukünftig verzeichnet werden können. Alles feinsäuberlich kategorisiert und dank der Einbindung der Konten absolut fehlerfrei und immer aktuell.

Credits: Photo by Werner Du plessis on Unsplash

 

 

Jetzt COMMITLY kostenlos testen!

COMMITLY Liquidität Dashboard

Eines der Hauptprobleme von Unternehmen ist ein unzureichender Cash Flow. Deswegen ist eine Liquiditätsplanung für Unternehmer so wichtig. Eigentlich egal, mit welchem Tool die Planung gemacht wird.

Wir empfehlen natürlich COMMITLY als Liquiditätsplanung Tool, aber da sind wir wahrscheinlich vorbelastet ? Kann man übrigens 14 Tage kostenlos testen!